Trosifol® HR

Die autoklavenfreie Verarbeitung erweitert die kreativen Möglichkeiten von Verbundglas über die Grenzen des üblichen Walzenverfahrens hinaus. Von Gestaltungen mit gebogenem Glas bis zur Einkapselung von beispielsweise Metall oder organischen Materialien etc.: Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt bei der Erschaffung von außergewöhnlichen Glaskreationen. Trosifol® HR kann natürlich auch im traditionellen Autoklavenprozess verarbeitet werden, aber es liefert insbesondere auch im Vorverbund — mit Kautschuk- oder Kunststoffvakuumsackverfahren oder Vakuumringtechnologie — beste Ergebnisse.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Download-Bereich: