Trosifol® PVB-Folie und SentryGlas® Ionoplast-Zwischenlagen erfüllen EN 16612 und EN16613

Erst 2019 wurden die beiden europäischen Normen EN 16612 und EN 16613 zur Bestimmung der Festigkeit von Glas und Verbundglas eingeführt. Seit Inkrafttreten ersetzen oder vervollständigen diese beiden EU-Normen die nationalen Vorschriften der einzelnen EU-Mitgliedsstaaten bezüglich der Bestimmung des Belastungswiderstandes von Glasscheiben. Maßgabe ist die Umsetzung dieses EU-Kodex in jedem Mitgliedsstaat bis Mitte 2020.


Neu ist bei diesen Normen, dass nun die Art der Zwischenschicht bei der Berechnung der Festigkeit bzw. des Belastungswiderstandes von Verbund- und Verbundsicherheitsglas berücksichtigt wird. Dies ist wichtig, weil die spezifischen Eigenschaften der Zwischenschichten unterschiedlich sind und Spannungen und Verformungen im Glas anders beeinflussen. Ausschlaggebend ist hier der „Omega-Faktor“.



Trosifol hat dazu eine neue Broschüre aufgelegt: „Trosifol® Interlayers - Classification According to EN16612:2019 and EN16613:2019 - Simplified method“.


In diesem Leitfaden finden Sie die mechanischen Eigenschaften aller Trosifol® Zwischenschichten unter Berücksichtigung der definierten Belastungen, die zur Ermittlung des Omega-Faktors erforderlich sind.



Die neue Broschüre können Sie hier herunterladen:
https://www.trosifol.com/salessupport/downloads/technical-information/