Kuraray freut sich über zahlreiche und gut informierte Besucher

Erstmals „Nacht der Technik Bonn“ beim Hersteller von Folie für Verbundsicherheitsglas auf dem Industriepark in Troisdorf


„Technik sehen, verstehen, erleben" nahmen 90 Besucher zum Anlass, sich die Produktion von Kuraray Folien für Verbundsicherheitsglas (Trosifol und SentryGlas) genauer anzusehen. Zur zweiten „Nacht der Technik im Rhein-Sieg-Kreis und Bonn“ am 1. Oktober, aber zum ersten Mal bei der Kuraray Europe GmbH am Standort Troisdorf, durften sich externe Besucher die Produktion der Folien für Verbundsicherheitsglas aus der Nähe ansehen. „Wir sind sehr zufrieden mit der Resonanz und mit 90 Besuchern waren wir bis auf den letzten Platz ausgebucht“, sagt Dr. Holger Stenzel, Standortleiter Kuraray in Troisdorf. Dafür wurde den interessierten Gästen der gesamte Ablauf der Produktion gezeigt: vom vollautomatischen Rohstofflager, über die Produktion der qualitativ aufwendigen Automobilfolien (für Windschutzscheiben in Autos) bis zu Forschung & Entwicklung sowie Qualitätskontrolle mit Testdemonstration eines Kugelfalltests. Dazu fällt eine Metallkugel mit 2,26 kg Gewicht aus mehreren Metern Höhe auf eine Verbundsicherheitsglasscheibe, die nach dem Bruch die Kugel nicht durchfallen lassen darf. Dazu Dr. Jan Beekhuizen, verantwortlich für Forschung & Entwicklung am Standort: „Wir waren überrascht, wie gut informiert die Besucher waren. Offensichtlich hatten sich alle vorher über den Herstellungsprozess und Funktion unserer Folien hinreichend informiert. Dementsprechend detailliert waren die Fragestellungen. Ein kleiner Junge wollte ganz genau wissen, ob ihn denn so eine kaputte Scheibe nach dem Aufprall der Metallkugel noch halten könne. Ihn und alle anderen konnten wir beruhigen – schließlich ist das genau die Aufgabe der Folie. Ein Verbundsicherheitsglas muss auch nach Glasbruch noch über ausreichend Stabilität verfügen, damit beispielsweise Autoinsassen nach einem Steinschlagunfall noch sicher und geschützt im Auto sitzen können.“

Das Konzept, die Besuchergruppen in kleine Einheiten von rund sechs Personen zu unterteilen, hat sich bestens bewährt, bestätigt Holger Stenzel: „Dadurch hatten wir ausreichend Zeit und Gelegenheit, auf alle Fragen einzugehen.“ Und Jan Beekhuizen ergänzt: „Wir haben nur positive Rückmeldungen erhalten. Das hat alle Begleiter bei uns und auch die beiden jungen Laboranten aus Forschung & Entwicklung, die bis weit nach Mitternacht im Einsatz waren, sehr gefreut. Schließlich erfreut es doch jeden, wenn man seinen Arbeitsplatz solch interessierten Besuchern zeigen darf.“

Intern organisiert hat bei Kuraray das Event Claudia Roth von der Personalabteilung: „Vielleicht waren wir nicht das letzte Mal dabei. Wenn die Besucher dermaßen interessiert sind, macht es doch allen Spaß – den Kollegen wie den Gästen.“

 

Trosifol ist der weltweit führende Anbieter von PVB- und Ionoplast-Zwischenschichten für Verbundsicherheitsglas im Architektursegment. Mit dem breitesten Produktportfolio weltweit bietet Trosifol herausragende Lösungen:

  • Strukturell: Trosifol® Extra Stiff (ES) PVB- und SentryGlas® Ionoplastfolien
  • Akustik: Trosifol® SC Monolayer und Multilayer PVB-Folien zur Schalldämmung
  • Trosifol® UV-Folie: Trosifol® UV Extra Protect und Trosifol® Natural UV sowie SentryGlas® Natural UV - vom kompletten UV-Schutz bis zur natürlichen UV-Transmission
  • Trosifol® UltraClear PVB-Folie: niedrigster Gelbwert in der Industrie
  • Dekorativ & Design: schwarz, weiß, farbig oder bedruckbare Zwischenlagen

Copyright © 2021 Kuraray. Alle Rechte vorbehalten.Trosifol, Butacite, SentryGlas, SG, SentryGlas Xtra, SGX, SentryGlas Acoustic, SGA und Spallshield sind Marken oder eingetragene Marken der Kuraray Co., Ltd. oder ihren Tochtergesellschaften. Marken sind möglicherweise nicht in allen Ländern angemeldet oder registriert. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen, Empfehlungen und Details wurden sorgfältig und nach unserem besten Wissen zusammengestellt. Sie enthalten keine über die Produktspezifikationen hinausgehende Zusicherung von Eigenschaften. Es obliegt dem Anwender, sich selbst davon zu überzeugen, dass sich das jeweilige Produkt für den beabsichtigten Einsatz eignet und die zutreffenden Vorschriften erfüllt. Kuraray Co., Ltd. und ihre Tochtergesellschaften übernehmen keine Gewährleistung oder Haftung für etwaige Fehler, Ungenauigkeiten oder Unvollständigkeit dieses Dokuments.


Presse-Ansprechpartner:   
Reisuke Nakada
Kuraray Europe GmbH
Mülheimer Straße 26, D- 53840 Troisdorf, Deutschland
Telefon: +49 (0) 2241 2555 202
E-Mail: trosifol(at)kuraray.com

 

>> Die obige Pressemeldung hier als Adobe Acrobat Dokument herunterladen