Trosifol auf der GPD 2019

Gleich drei Mitarbeiter des GPD-Gold-Sponsors Trosifol hielten viel beachtete Vorträge.


Jennifer Schneider, verantwortlich für den Bereich „Structural and Security Glazing“, stellte die neueste Generation von SentryGlas® Ionoplastfolien – SentryGlas® Xtra™ - für verbesserte Möglichkeiten zur Laminierung von Glas vor. Gerade bei dauerhaft hohen Außentemperaturen verbunden mit langanhaltenden Belastungzyklen spielen Ionoplastfolien ihre ausgezeichneten Produkteigenschaften gegenüber alternativen Materialien aus.

Dr. Michael Härth, Experte für Polymer Rheology und zuständig für die Entwicklung neuer Produkte, sprach über die Bestimmung der mechanischen Eigenschaften von Zwischenlagen in Verbundgläsern. Hier erläuterte er das „Effectice Thickness Concept“ und leitete daraus die korrekte Bestimmung der strukturellen Belastung für ein Verbundglas ab, was z. B. mit Trosifol® Extra Stiff hergestellt wurde.

Vaughn Schauss, langjähriger technischer Berater am Standort Houston, verglich Prüfungen und Berechnungen für freitragende Glasgeländer aus Verbundsicherheitsglas. Hier ging er besonders auf die jüngsten Änderungen der Internationalen Bauverordnung (IBC 2015) ein, die Glaslaminate mit ESG/TVG fordern. Außerdem gestaltete er mit Mario Radke, Ingo Stelzer und weiteren Experten einen Workshop, der die neuesten Technologien im Laminieren von Glas erläuterte und gegenüberstellte.

Kuraray-Mitarbeiter Ingo Stelzer war darüber hinaus im GPD-Commitee tätig und ebenso wie Kollege Vaughn Schauss Session Chairman.